HomeUpdates

Updates & Bugfixes

firecalc update firecalc - Updates

Wir freuen uns, Ihnen das aktuelle Service-Update firecalc 1.2.4 vom 12.02.2012 zum Download anbieten zu können.

Alle Updates sind nicht alleine lauffähig!

Die Updates können nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version). Bitte bestellen Sie sich die kostenlose und im vollen Umfang verwendbare Testversion von firecalc als 30-Tage Testversion.

firecalc update zip firecalc_update_1.2.4.zip (zip-Datei, 16,8 MB; incl. Handbuch im pdf-Format)

(Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

Dieses Update 1.2.4 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und/oder behebt folgende Fehler:

  1. Neue Berechnungsmöglichkeit des Abgasvolumens bei Abgastemperatur
  2. Bei der Berechnung des Norm-Gasdurchsatzes für gasförmige Brennstoffe wurde der Korrekturfaktor Wasserdampfsättigungsdruck entfernt (Wasserdampfpartialdruck wurde = 0 gesetzt).
  3. Die Wasserzeichen wurden bei den pdf-Erstellungen entfernt.
  4. Beim Start von firecalc wird eine Prüfroutine hinsichtlich der notwendigen Administratorrechte durchgeführt.
  5. Redaktionelle Änderungen und Rechtschreibkorrekturen.
  6. Eingabefelder neu in der Modulversion: 2.10.0.88, alle Messageboxen neu in der Modulversion: 1.20.0.43

Dieses Update beinhaltet auch die unten aufgeführten Änderungen der Version firecalc 1.2.2, Version firecalc 1.2.3 wurde nicht veröffentlicht.

Installation des Updates

Entpacken Sie das zip-File nach dem Download. Entpackt wird eine Datei firecac_update_(Versionsnummer).exe.

Nach Doppelklick auf firecalc_update_(Versionsnummer).exe erscheint ein Auswahlmenü, aus dem Sie den gewünschten Installationsschritt auswählen. Folgen Sie den weiteren Anweisungen zur Installation.

Nachdem die Lizenzbedingungen akzeptiert wurden, muss der Pfad angegeben werde, in dem firecalc installiert wurde. Als Vorschlag wird i.d.R. c:\Programme\firecalc oder c:\ProgramData\firecalc angegeben, dieser muss jedoch geändert werden, wenn firecalc in einem anderen Verzeichnis installiert wurde.

Nach Auswahl des Installationsverzeichnisses von firecalc „Weiter“ anklicken. Das Update wird installiert. Nach der Installation besteht die Möglichkeit firecalc direkt zu starten.

Beenden Sie vor der Installation des Updates alle laufenden Programme. Bitte beachten Sie, dass Sie Administratorrechte für die Installation des Updates von firecalc benötigen. Falls Sie diese Rechte nicht besitzen, bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator die Installation für Sie durchzuführen.

Führen Sie vor der Installation stets eine Datensicherung durch und wiederholen Sie regelmäßig in kurzen Abständen eine Sicherung Ihrer Daten. Es wird empfohlen, dass komplette Programmverzeichnis (z.B. c:\Programme\firecalc\ mit allen Unterverzeichnissen auf einen externen Datenträger (CD/USB-Stick) zu sichern. So kann im Notfall eine Rücksicherung des alten Datenbestandes vorgenommen werde, wenn beim Update Probleme auftauchen sollten.

Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.1.0, Releasedatum 13.09.2009 geeignet.

Bei Unklarheiten oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Alle Updates sind nicht alleine lauffähig!

Die Updates können nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version). Bitte bestellen Sie sich die kostenlose und im vollen Umfang verwendbare Testversion von firecalc als 30-Tage Testversion.


Ältere Updates (Version 1.2.2 vom 17.12.2010)

firecalc update zip firecalc_update_1.2.2.zip (zip-Datei, 8,6 MB) oder alternativ

firecalc exe firecalc_update_1.2.2.exe (ausführbare exe-Datei, 8,6 MB) (Achtung, viele Virenschutzprogramme lassen ein Download von Dateien im .exe- Format nicht zu)

(Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

Dieses Update 1.2.2 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und/oder behebt folgende Fehler:

    1. Im Ausdruck von Berechnungen im Hauptberechnungsformular bei Berechnungen mit gasförmigen Brennstoffen wurde der Gasdruck in bar anstatt in mbar ausgedruckt. Es handelte sich ausschließlich um eine redaktionelle Änderung.
    2. Im Ergebnisformular "Mittelwertberechnungen" wurde eine Optimierung vorgenommen. Anstatt der Darstellung "Messreihe 1, Messreihe 2, Messreihe 3, Messreihe 4" wird jetzt die tatsächliche Angabe der vom Benutzer verwendeten Messreihe aus dem Eingabefeld der Messreihen 1-4 im Hauptformular verwendet. In der pdf-Ausgabe wurde diese Optimierung noch nicht umgesetzt.

      Dieses Update beinhaltet auch die unten aufgeführten Änderungen der Version firecalc 1.2.1, es kann also auf firecalc in der Version 1.1.0 installiert werden.

      Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.1.0, Releasedatum 13.09.2009 geeignet.


      Ältere Updates (Version 1.2.1 vom 17.10.2010)

      Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.1.0, Releasedatum 13.09.2009 geeignet. Das Update ist nicht alleine lauffähig! Es kann nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version).

      firecalc update zip firecalc_update_1.2.1.zip (zip-Datei, 8,6 MB) oder alternativ

      firecalc exe firecalc_update_1.2.1.exe (ausführbare exe-Datei, 8,6 MB) (Achtung, viele Virenschutzprogramme lassen ein Download von Dateien im .exe- Format nicht zu)

      (Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

      Dieses Update 1.2.1 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und/oder behebt folgende Fehler:

      1. Berechnungsfehler im Formular für die Berechnung der staubförmigen Emissionen (Staubformular). Bei der Berechnung der staubförmigen Emissionen für die Anforderung in Österreich (Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über Schutzmaßnahmen betreffend Kleinfeuerungen) in der Einheit mg/MJ wurde bei der Eingabeoption "Messung von O2" und bei der Verwendung eines in der Datenbank hinterlegten Standard - Brennstoffs (Standardanalyse) irrtümlich O2 als CO2 verwendet, wodurch es zu Berechnungsfehler kam. Wir bitten dies zu entschuldigen.
      2. Optimierung im Formular für die Berechnung der staubförmigen Emissionen (Staubformular) werden im Eingabefeld für den Förderdruck neu auch negative Zahlen zugelassen, z.B. zur Unterscheidung bei Überdruck in der Abgasanlage.

      Dieses Update beinhaltet auch die unten aufgeführte Änderungen der Version firecalc 1.2.0, es kann also auf firecalc in der Version 1.1.0 installiert werden.


      Ältere Updates (Version 1.2.0 vom 20.09.2010)

      Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.1.0, Releasedatum 13.09.2009 geeignet. Das Update ist nicht alleine lauffähig! Es kann nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version).

      firecalc update zip firecalc_update_1.2.0.zip (zip-Datei, 8,6 MB) oder alternativ

      firecalc exe firecalc_update_1.2.0.exe (ausführbare exe-Datei, 8,6 MB) (Achtung, viele Virenschutzprogramme lassen ein Download von Dateien im .exe- Format nicht zu)

      (Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

      Dieses Update 1.2.0 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und/oder behebt folgende Fehler:

      1. Redaktioneller Fehler behoben. Im Informations-"Pop-Up" im Berechnungsformular Brennstoffe wurde bei den Eingabefeldern von gasförmigen Brennstoffen Ethen und Propen vertauscht. Berechnungen und Ausdrücke waren aber korrekt.
      2. Redaktioneller Fehler behoben im Berechnungsformular "Staubförmige Emissionen". Bei den Mittelwerten der Ergebnisse wurde bei der pdf-Ausgabe für die Umrechnung in mg/MJ ein (O2-Bezug) genannt. Ergebnisse der gravimetrischen Staubberechnung wurden aber korrekt ohne Sauerstoffbezug berechnet.
      3. Optimierung der Anordnung der Ergebnisse im Formular "Ergebnis-Mittelwerte"
      4. Redaktioneller Fehler im Hauptberechnungsformular behoben. Schreibfehler im Ausdruck (Datareport) korrigiert.
      5. Optimierung, Testzeitraum auf 30 Nutztage verlängert.
      6. Neu, Informationshinweis zu der Berechnung des Abgasvolumens (bei Normbedingungen). Eine Berechnung des Abgasvolumens als Funktion der Abgastemperatur ist in Vorbereitung.
      7. Optimierung im Berechnungsformular "Staubförmige Emissionen". Das Absaugvolumen wurde um eine weitere Nachkommastelle erweitert.
      8. Optimierung, Grenzwerte 1.BImSchV, Stand 22.03.2010 aktuelle verbindliche Grenzwerte CO, Wirkungsgrad und Staub eingetragen, nur Datum geändert, die "alten" Grenzwerte aus dem Entwurf der 1. BImSchvO blieben identisch.
      9. Handbuch und Hilfesystem in einigen kleinen Punkten optimiert bzw. erweitert.


      Ältere Updates (Version 1.1.0 vom 20.12.2009)

      Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.0.11, Releasdatum 09.08.2009 geeignet. Das Update ist nicht alleine lauffähig! Es kann nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version).

      firecalc update zip firecalc_update_1.1.0.zip (zip-Datei, 8,6 MB) oder alternativ

      firecalc exe firecalc_update_1.1.0.exe (ausführbare exe-Datei, 8,6 MB)

      (Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

      Dieses Update 1.1.0 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und behebt folgende Fehler:

      1. Neu: Auf Kundenwunsch wurde der Luftbedarf Lambda (Verbrennungsluftverhältnis) auch als Eingabewert ermöglicht. Hierdurch kann z.B. bei der Einstellung von Brennern der notwendige Restsauerstoffgehalt im Abgas in Abhängigkeit des Verbrennungsluftverhältnis berechnet werden. Zusätzlich kann bei einem gewünschten oder vorgegebenen Verbrennungsluftverhältnis Lambda der Kohlendioxidgehalt CO2 berechnet werden.
      2. Neu: Es wurden zusätzlich folgende Plausibilitätskontrolle eingearbeitet:
        - der gemessene CO2-Gehalt darf nicht größer sein als der stöchiometrisch ermittelte maximale CO2 max-Gehalt des Brennstoffs
        - der Wirkungsgrad darf nicht größer sein als 100% (außer bei Berechnungen mit planmäßiger Kondensation im Wärmeerzeuger wie bei Brennwertanlagen)
      3. Optimierung: Bei Berechnungen von Wärmeerzeugern mit dem Brennstoff Gas können jetzt auch direkt Normgaswerte eingegeben werden (ohne Korrekturrechnung nach Produktnormen).
      4. Aktualisierung: Die Datenbank der Grenzwerte wurde aktualisiert. Die Anforderungen gemäß den Zertifizierungsprogramme von DIN Certco hinsichtlich DIN Plus 14785 (Pelletöfen) , DIN Plus 13229 (Kamineinsätze und Kachelöfen), DIN Plus 13240 (Raumheizer, Kaminöfen)
      5. Fehler behoben: In der Datenbank der zulässigen Grenzwerte für die Brennstoffverordnung der Stadt Regensburg war der Grenzwert für die zulässigen Emissionen für Staub in der Einheit Vol.% falsch deklariert (mg/m³ ist korrekt)
      6. Fehler behoben: Bei der Erstellung der pdf-Datei bei Berechnungen mit gasförmigen Brennstoffen wurde das Abgasvolumen und der Wasserdampf von m³/m³ stöchiometrisch auf m³/h umgestellt.
      7. Neu: Bei dem Ausgabeformat von Detailergebnissen im rtf-Format wurde eine Druck- und Speicheroption hinzugefügt.
      8. Optimierung: Im Formular für stöchiometrische Brennstoffberechnungen kann jetzt im Bearbeitungsmodus kein Brennstoffwechsel (feste, flüssige bzw. gasförmige Brennstoffe) mehr vorgenommen werden.
      9. Optimierung: Die Hilfedatei wurde überarbeitet (Aktuelle Version firecalc_help.chm vom 11.11.2009).
      10. Optimierung: Das Handbuch wurde überarbeitet und die Dateigröße von 14 MB auf 7 MB komprimiert (Aktuelle Version 11.11.2009).


      Ältere Updates (Version 1.0.11 vom 09.08.2009)

      Achtung: Dieses Service-Update ist nicht für firecalc unter der Version 1.0.5, Releasdatum 26.05.2009 geeignet. Das Update ist nicht alleine lauffähig!. Es kann nur verwendet werden, wenn bereits eine frühere Version von firecalc installiert wurde (Test- oder lizenzierte Version).

      firecalc update zip firecalc_update_1.0.11.zip (zip-Datei, 1,4 MB) oder alternativ

      firecalc exe firecalc_update_1.0.11.exe (ausführbare exe-Datei, 1,5 MB)

      (Downloadhinweis: Rechtsklick auf den Link und «Ziel speichern unter …» auswählen.)

      Dieses Update 1.0.11 beinhaltet folgende Neuigkeiten, Optimierungen und behebt folgende Fehler:

      1. Neu: Bei Berechnungen mit gasförmigen Brennstoffen können jetzt auch Berechnungen ohne Eingabe und Berechnung von Emissionen, Wirkungsgrade, Kondensationsberechnung, Nennleistung usw. durchgeführt werden. Diese Option kann im Formular Voreinstellungen optional ausgewählt werden. Somit kann z.B. bei Gasbrenner oder Gaskocher ausschließlich die Feuerungsleistung (Brennerleistung) berechnet werden, ohne das für die Werte für nicht gemessene Emissionen "Null" eingetragen werden muss.
      2. Optimierung: Designänderungen orange Rahmen jetzt in weiß aufgrund besserem Kontrast. Beschriftung Button jetzt durchgängig in deutsch.
      3. Optimierung: Aufgrund Hinweise Betatester Probleme Dezimalpunkt bei amerikanischer Tastaturbelegung behoben (Ein/Ausgabefelder kann jetzt Dezimalpunkt und Dezimalkomma).
      4. Optimierung: Eingabecontrol u. U. kam es vor, dass die ComboBox oder auch die integrierten Dialoge per Button-Klick nicht geöffnet wurden, wenn die Anwendung über Mitternacht hinaus ausgeführt wurde.
      5. Optimierung: Hauptformular, Wasserdurchsatz um eine mögliche Eingabezahl erweitert (MaxLength = 7)
      6. Fehler behoben: Hauptformular, Listbox_click, Festbrennstoffberechnung. Im Falle, dass 3 Meßreihen vorhanden waren, wurde in der zweiten Messreihe CO2 für Staub nicht angezeigt.
      7. Neu: Neuer Hilfetipp im Formular "Voreinstellungen" für die pauschale Berechnung der Ascheverluste für Raumheizer, Kaminöfen, Dauerbrandöfen nach DIN EN 13240, Kamineinsätze und Kachelöfen DIN EN 13229, Pelletraumheizer, Pelletöfen DIN EN 14785, Heizungsherde, Festbrennstoffherde DIN EN 12815.
      8. Fehler behoben: In der Grenzwert-Datenbank waren für die Schweizer Anforderungen LRV "Luftreinhalteverordnung" für Raumheizer nach EN 13240 alte Grenzwerte für die staubförmigen Emissionen für die Stufe 1 und 2

      Eine Übersicht über die bisherigen Service Updates und Versionen mit allen Änderungen, die es in den einzelnen Versionen gab, ist in Bearbeitung.

      update firecalc

       

      Umfangreiches Handbuch

      handbuch_firecalcUmfangreiche Unterstützung bei der Bedienung von firecalc bieten ein über 200 Seiten starkes Handbuch als pdf-Datei.

      Weiterlesen...

      Hilfesystem

      Hilfesystem firecalcUmfangreiche Unterstützung bei der Bedienung von firecalc bieten ein detailliertes Hilfesystem (html-Dateien).

      Weiterlesen...

      Regelmäßige Updates

      Update firecalcRegelmäßige Updates sichern die Funktionalität auch auf neuen Betriebsystemen.

      Weiterlesen...